Programm - Naturbau

Beschäftigungsangebote in der
Landschaftspflege für
arbeitslose Menschen


Was?
Das Programm Naturbau - begleitetes Arbeiten - bietet arbeitslosen Menschen Unterstützung an, sich für den Arbeitsmarkt oder für einen Ausbildungsplatz zu qualifizieren und vorzubereiten.

Wer?
Wir arbeiten in einer Gruppe von 5-8 Personen und führen gemeinnützige Aufträge für Forstämter und Gemeinden im Landkreis Waldshut durch.

In der hausinternen Werkstatt arbeiten wir zum Thema:

Recycling und "Upcycling"
erledigen Maschinenwartungsarbeiten
und führen Holzprojekte durch.

Wir vermitteln folgende berufsspezifische Fertigkeiten

  • Landschafts- und Grünanlagenpflege
  • Wald und Biotoparbeiten
  • Grundkenntnisse zu Forst und Botanik
  • Maschinenkunde und fachgerechter Einsatz von Werkzeug und Material
  • Pflege der Gegestände und Örtlichkeiten

Bei allen Tätigkeiten steht der Umweltschutzgedanke und der sparsame Umgang mit Ressourcen im Mittelpunkt.

Wie?

Berufsnahes Arbeiten
Vollzeit im Forst- und Landschaftsbau; kreative Beschäftigung in der Werkstatt

Begleitetes Arbeiten
sozialpädagogische Begleitung und Beratung und praktische Anleitung durch Vorarbeiter

Erfahrungslernen
die Teilnehmer entwickeln durch praktische Tätigkeiten berufliche Kompetenzen und verbessern durch Reflexion ihre persönliche Lebenssituation

Warum?
Wir möchten entscheidend dazu beitragen, die Teilnehmer nachhaltig auf die Anforderungen des ersten Arbeitsmarktes vorzubereiten, zu qualifizieren und zu integrieren.

Alternativer Text des Platzhalters

Tätigkeiten im Außenbereich

Detaillierte Auskünfte erhalten Sie hier:

Arbeiterwohlfahrt Waldshut soziale Dienste gGmbH
Frau Antonia Kaiser
Moltkestr. 3
79761 Waldshut-Tiengen
Telefon: 07751 - 911250
E-Mail: landschaftspflege@awo-waldshut.de

Recyclingarbeiten aus der Werkstatt