Achtsamkeit in der Natur

Achtsamkeit in der Natur

Achtsames Wahrnehmen der Natur in den Farben des Regenbogens

Einen achtsamen Nachmittag in der Natur erlebten fünf aufmerksame Teilnehmer*innen am 26.09.20 im Garten der Stoll VITA Stiftung unter bewährter Anleitung von Nicola Ober-Jäger und Regina Weber der AWO Waldshut.

Im fünften Jahr führt das Ambulant betreute Wohnen für psychisch erkrankte Menschen mit Unterstützung der Stoll VITA Stiftung ein inklusives Angebot zur Vermittlung von Theorie und Praxis der Achtsamkeit durch. Das Konzept der Achtsamkeit kann bei konsequenter Anwendung zur Stressbewältigung beitragen und wird in Kliniken zur Behandlung von Depression eingesetzt. Gerade in Krisenzeiten wie Corona kann die Methode der Achtsamkeit hilfreich sein.

Gegenseitige Akzeptanz von Menschen mit und ohne Handicap ist bei diesem Projekt zur Selbstverständlichkeit geworden.

Bilder: Gruppenbild mit grüner Schleife für Akzeptanz zum Tag der seelischen Gesundheit, Mandala aus Blüten und Blättern in den Farben des Regenbogens und Bilder aus dem Garten.

 

Zurück